Leseempfehlung

Posted by UGE Allgemein, Spieltage, Infostand

Erschienen in: Blauer Brief Nr.3 Saison 18/19
Italien – zurück zu den Wurzeln

„Es ist ein Zeichen der Zeit, ein klares Zeichen der enormen Kluft, die jene, die den Fußball regieren von jenen trennt, die ihn leben. Es ist das klare Zeichen dafür, dass sich der schönste Sport der Welt in ein Fernseh-Business verwandelt, das aus kleinen abgelegenen Stadien, anonymen identitätslosen Vereinen und der endlosen Wiederholung der immergleichen Spiele an jedem Tag der Woche besteht. Dies ist genau das Gegenteil von dem, was der Fußball sein sollte und ist (nicht nur) Nostalgie, sondern die bittere Wahrheit. Wenn mich die Leute fragen, warum die Stadien in Italien so leer sind, vergisst man zwischen der verschiedensten möglichen Ursachen eine sehr wichtige: Der moderne Fußball kann keine Emotionen mehr stiften. Die Emotionen, die er produziert, sind künstlich und bezahlbar, eben ein Abbild von dem, was unsere globalisierte Gesellschaft von heute ist.

Die Vereine müssten sich meiner Meinung nach wieder auf ihre Symbole, ihre Geschichte und vor allem die Verbindung mit ihrer Umgebung und die Menschen vor Ort konzentrieren.“ weiterlesen


Leseempfehlung

Posted by UGE Allgemein, Spieltage, Infostand

Erschienen in: Blauer Brief Nr.2 Saison 18/19
aUsGEholt – Jetzt wird’s kritisch!

Interview Digitalcourage

Im letzten Blauen Brief sind wir in dieser Rubrik auf das geplante Polizeiaufgabengesetz eingegangen. Dieses sieht unter anderem eine Überwachung mithilfe von Staatstrojanern vor. Der Datenschutz- und Grundrechtever- ein Digitalcourage hat eine Verfassungsbeschwerde gegen die Staatstrojaner in der Strafprozessordnung einge- reicht. Die Sprecherin Kerstin Demuth hat uns in einem Interview erklärt, wo die Gefahren bei dem Einsatz liegen und warum Digitalcourage Verfassungsbeschwerde eingereicht hat. weiterlesen


Ultras für GE: Übergabe Bulli an WddN

Posted by UGE Allgemein, Diverses, Soziales

Glückauf Schalker,

am Samstag, dem 8.9.2018 fand im Herzen unserer Stadt das Sommerfest von „Warm durch die Nacht – Gelsenkirchen packt an!“ statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung konnten wir ein Großprojekt, welches wir gemeinsam mit „Schalke hilft!“ vor knapp über einem Jahr in Angriff genommen hatten, zum Abschluss bringen: Nach einer längeren Suche ist es uns gelungen den passenden und gewünschten Kleintransporter zu finden. Mit den 17.502 Euro Spendeneinnahmen auf der Saisoneröffnung 2017 konnte dieser gekauft, umgebaut und für WddN optisch entsprechend gestaltet werden.

20180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_DSC_047620180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_DSC_0471 20180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_DSC_0459

 

 

 

 

 

Beim Sommerfest erfolgte nun die feierliche Übergabe des Fahrzeugs und die Schlüsselübergabe an das Helferteam von Warm durch die Nacht. Des Weiteren wurde der Transporter nach der Übergabe auf den Namen „SEBA Mobil“ getauft. Einer der Gründer der Einrichtung verstarb leider in viel zu jungen Jahren, so dass unter Anwesenheit seiner Eltern die Namensgebung stattfand und der Transporter auf der Frontscheibe mit einem passenden Aufkleber versehen wurde.

20180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_DSC_032920180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_DSC_044120180908_SO_01_WDDN_Spendenuebergabe_IMG_1684

 

 

 

 

 

Wir hoffen dem Team von WddN in der Zukunft damit einige Arbeitsabläufe zu erleichtern und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Ein Dank geht an alle Schalker, welche es durch ihre Unterstützung der Tombola ermöglicht haben, dieses Projekt finanziell umzusetzen!

Gemeinsam für unsere Stadt – Ultras für GE!


Leseempfehlung

Posted by UGE Allgemein, Spieltage, Infostand

Erschienen in: Blauer Brief Nr.1 Saison 18/19
aUsGEholt – Jetzt wird’s kritisch!

Polizeiaufgabengesetz NRW. Das klingt nach Bürokratie und weit weg. Mancher könnte daher auf die Idee kom- men, es betrifft ihn nicht, also gäbe es auch keinen Grund, sich dafür zu interessieren. Nicht nur ist das generell eine Scheißhaltung, die Wahrheit ist auch: Es betrifft uns und zwar alle. Manche mehr, manche weniger, doch im Endeffekt macht dieses Gesetz vor keinem von uns Halt.
Besonders wir als kritische Bewegung die auch mal aneckt, sind in besonderem Maße von diesem Ge- setzesentwurf betroffen. Die Verschärfungen im Umgang der deutschen Polizei mit Ultras sowie die an uns getesteten Pilotprojekte der Bullen aus der jüngeren Vergangenheit machen deutlich, dass wir zu denjenigen gehören, die dieses Gesetz besonders früh und intensiv zu spüren bekommen würden. Also worum geht es?…“weiterlesen


Copyright 2018 Ultras Gelsenkirchen | Impressum | Datenschutzerklärung